Prüfung und Abnahme von Lackier- und Trocknungsanlagen gemäß Betriebssicherheitsverordnung

bundesweit für alle Lackierkabinen und deren Einrichtungen


 Wir erhalten bei unserer Mission, Ihnen als verantwortlicher Betreiber und Arbeitgeber eine stärkere +  verbesserte Rechtssicherheit bei dem Betrieb Ihrer explosionsgefährdeten Lackier- und Trocknungsanlagen und deren Einrichtungen zu verschaffen häufig folgende Fragen gestellt

-Betriebssicherheitsverordnung,  Prüfungen, Wartungen wozu brauch ich das, hat noch nie jemand nach gefragt ?

-Wir lassen die Anlage doch warten,  damit ist doch alles enthalten?

-WIr haben  eine Fachkraft für Arbeitssicherheit, die macht das alles für uns ?

 Die Antworten stehen in  vollständiger und umständlicher Beschreibung  z.B  in der TRBS 1201 Teil 1, VDMA 24365,  der DGUV 209-046, in der Gefahrstoffverordnung und in der aktuellen Betriebssicherheitsverordnung § 14  bis 16  und Anhang 2 Abschnitt 3.

Letztere können Sie unter dem Button auf unserer Homepage komplett runterladen.

Doch wer hat schon Zeit und  Muße alle diese Vorschriften und  Richtlinien zu lesen, zu verstehen und ständig zu aktualisieren.

Wir können Ihnen dabei helfen.

Sie betreiben eine überwachungsbedürftige und explosionsgefährdete Lackier- und Trocknungsanlage samt Lager- und Vorbereitungs-bereichen und deren EInrichtungen.

Der Gesetzgeber versucht die Arbeitnehmer, Ihren Betrieb und die Umwelt beim Einsatz von gefährlichen Arbeitsmitteln besonders zu schützen. Dazu gibt es eine ganze Reihe von Verordnungen und gesetzlichen Richtlinien die vom Arbeitgeber anzuwenden sind.

Ähnlich wie bei Kran-, Tank-, Förderanlagen oder Aufzügen müssen Ihre überwachungsbedürftigen und exposionsgefährdeten Lackier- und Trocknungsanlagen  sowie deren Einrichtungen regelmäßig auf Ihre Betriebssicherheit geprüft und zusätzlich regelmäßig gewartet und instandgehalten werden.

Lüftungsanlagen und deren Einrichtungen müssen dabei sogar jährlich gewartet und geprüft werden. (Anhang 2 Abschnitt 3  Abteilung 5.3)

Wussten Sie eigentlich das Ihre explosionsgefährdeten Anlagen gem. Anhang 2 Abschnitt 3  Abteilung 4.1 schon vor Inbetriebnahme hätten geprüft werden müssen ?

4.1 Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen sind vor der erstmaligen Inbetriebnahme und nach prüfpflichtigen Änderungen auf Explosionssicherheit zu prüfen. Hierbei sind das im Explosionsschutzdokument nach § 6 Absatz 9 Nummer 2 der Gefahrstoffverordnung dargelegte Explosionsschutzkonzept und die Zoneneinteilung zu berücksichtigen. Bei der Prüfung ist festzustellen, ob
a) die für die Prüfung benötigten technischen Unterlagen vollständig vorhanden sind,
b) die Anlage entsprechend dieser Verordnung errichtet und in einem sicheren Zustand ist und
c) die festgelegten technischen und organisatorischen Maßnahmen wirksam sind.

Auszug aus den geforderten Prüfungsinhalten gem Anhang 2 Abschnitt 3  Prüfung gem Abteilung 5.1 wiederkehrende Prüfung

Hierbei sind das Explosionsschutzdokument und die Zoneneinteilung zu berücksichtigen. Bei der Prüfung ist festzustellen, ob
a) die für die Prüfung benötigten technischen Unterlagen vollständig vorhanden sind und ihr Inhalt plausibel ist,
b) die Prüfungen nach den Abteilung  5.2 und 5.3 vollständig durchgeführt wurden,
c) sich die Anlage in einem dieser Verordnung entsprechenden Zustand befindet und sicher verwendet werden kann,
d) die festgelegten technischen und organisatorischen Maßnahmen wirksam sind und
e) das Instandhaltungskonzept nach Abteilung 5.4 wirksam ist.
Zusätzlich ist bei Anlagen nach § 18 Absatz 1 Nummer 3 bis 8 zu prüfen, ob die erforderlichen Maßnahmen zum Brandschutz eingehalten sind.

5.3 Zusätzlich zu den Prüfungen nach Nummer 5.1 Satz 1 und Nummer 5.2 sind Lüftungsanlagen, Gaswarneinrichtungen und Inertisierungseinrichtungen wiederkehrend jährlich zu prüfen. Die Prüfung kann von einer zur Prüfung befähigten Person nach Nummer 3.1 durchgeführt werden.

Wir bieten Ihnen diese speziellen Prüfungen als Dienstleistung an. Das "Rund um Sorglos-Paket" mit den richtigen Prüfungsinhalten, in der vorgeschriebenen Form gem. Betriebssicherheitsverordnung, durch eine befähigte Person speziell nur für Ihre Lackier- und  Trocknungsanlagen und deren Einrichtungen.